Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Oberbürgermeister Frank Meyer
SPD-Landtagsabgeordnete Ina Spanier-Oppermann


Hauptinhaltsbereich

Meldung:

Krefeld-Mitte, 23. April 2018
Antrag an den Unterbezirksparteitag am 9. Juni 2018

Tödlicher Irrtum: "Freie Fahrt für freie Bürger"

Freie Fahrt für freie Bürger
"Freie Fahrt für freie Bürger"
Der Vorstand der SPD Krefeld-Mitte hat sich in seiner ersten Sitzung nach der Neuwahl mit einem erschreckenden Phänomen befasst, welches darauf zurückzuführen ist, dass es in Deutschland als einzigem Land in ganz Europa kein Tempolimit gibt, nämlich dem Tourismus in Sachen "Rasen auf Autobahnen".

Nach teilweise kontroverser Diskussion wurde mehrheitlich beschlossen, einen Antrag an den Unterbezirksparteitag am 9. Juni 2018 zu richten. Der Antrag ist hier aufgeführt:

Der Unterbezirksparteitag Krefeld möge folgenden Antrag beschließen und sodann an den nächsten ordentlichen Bundesparteitag richten:

Der Bundesparteitag fordert die SPD-Bundestagsfraktion auf, unverzüglich alle erforderlichen Schritte einzuleiten, um zügig ein Tempolimit auf deutschen Autobahnen zu erreichen.

Begründung:

Deutschland ist das einzige europäische Land, in welchem es kein Tempolimit auf Autobahnen gibt. Und das, obgleich bewiesen ist, dass zu schnelles Fahren zu schweren Unfällen führen kann, die häufig tödlich enden.

Bundesweit appellieren Polizei und Notfallhelfer schon seit Jahrzehnten an die Politik, endlich von der fragwürdigen Maxime „Freie Fahrt für freie Bürger“ abzurücken und im Sinne des vorliegenden Antrag für mehr Sicherheit auf den Autobahnen und damit für die Bürger zu sorgen.



Links:
"Zum Rasen nach Deutschland", Rheinische Post, 20. April 2018

Zum Seitenanfang