Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Oberbürgermeister Frank Meyer
SPD-Landtagsabgeordnete Ina Spanier-Oppermann


Hauptinhaltsbereich

Meldung:

26. September 2017

Martin Schulz: Das Wahlergebnis ist bitter für die Sozialdemokratie

Das Ergebnis der Bundestagswahl ist enttäuschend und bitter für uns als SPD. Wir haben uns deutlich mehr erhofft und für mehr gekämpft. Offensichtlich haben wir es nicht geschafft, unsere Wählerbasis auszubauen, obwohl wir in der abgelaufenen Legislaturperiode viele soziale Erfolge erkämpft haben: Vom Mindestlohn über den sozialen Wohnungsbau bis hin zur Familienförderung, der Rente und der Ehe für alle.

Wir sind angetreten, um die bisherige Regierung abzulösen. Daher haben wir konsequent und gemeinsam beschlossen, als stärkste Oppositionskraft im Deutschen Bundestag die Verantwortung für unsere parlamentarische Demokratie und den Zusammenhalt des Landes zu tragen.

Besonders bedrückend ist für uns alle die Stärke der AfD und mit ihr der Einzug von Rechtsextremen in den Bundestag. Denen sagen wir als gesamte Partei unseren entschiedenen Widerstand an. Bereits über 1.500 neue Mitglieder sind unmittelbar nach Bekanntwerden des Wahlergebnisses eingetreten, um uns dabei zu unterstützen.

Mit den besten Grüßen
Martin Schulz

Zum Seitenanfang