Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

SPD-Landtagsabgeordnete Ina Spanier-Oppermann
Oberbürgermeister Frank Meyer


Hauptinhaltsbereich

Meldungsarchiv

Meldungsarchiv

Februar 2009

Meldung:

26. Februar 2009
Ortsverein Krefeld-Mitte war im Stadtwaldhaus sehr präsent

Politischer Aschermittwoch mit Franz Müntefering

Christa und Uli Hahnen und Franz Müntefering
Die Krefelder SPD feierte Franz Müntefering, Ehrengast bei ihrem traditionellen Fischessen, wie einen Star, dessen Anwesenheit allein schon ausreichte, um eine tolle Stimmung in das Stadtwaldhaus zu bringen.

Franz Müntefering ging mit deutlichen Worten auf aktuelle und brisante Themen wie z.B. die Finanzkrise ein, deren Ausmaße er mit klaren, bildhaften Vergleichen zu erklären versuchte.

Seine Rede wurde bejubelt. Und das nicht nur einmal. Minutenlang blieb er nach seiner fast einstündigen Rede auf der Bühne stehen und genoss den Applaus seiner Parteifreunde.

Unter den 335 Gästen aus Krefeld und Nachbargemeinden waren alleine schon 40 Mitglieder aus dem Ortsverein Mitte, unter ihnen die fünf Ratskandidaten mit ihren Partnern.
Weiter ...

Meldung:

20. Februar 2009
Gerda Schnell: Wahltermin am 30. August ist reine Geldverschwendung

Die Rüttgers-Regierung bürdet den Kommunen unsinnige Kosten auf

SPD Krefeld-Mitte sammelt Unterschriften
Gerda Schnell
"Die Trickserei muss ein Ende haben," fordert die Vorsitzende der SPD Krefeld-Mitte, Ratsfrau Gerda Schnell. "Die Kommunalwahlen müssen jetzt, wo der Verfassungsgerichtshof ein klares Wort gesprochen hat, mit der Bundestagswahl zusammengelegt werden."

Alles andere sei weder verfassungsrechtlich noch organisatorisch noch finanziell zu verantworten.

Der Ortsverein Krefeld-Mitte beteilige sich daher aus voller Überzeugung an der Unterschriftenaktion für die Zusammenlegung der Kommunalwahl mit der Bundestagswahl.
Weiter ...

Meldung:

17. Februar 2009
4. Ganz Große Karnevals Koalition : Schwarz Rot Grün Gelb Blau

Altweiber-Fete im Rathaus (Vorraum zur Hölle!!)

Koalitionsverhandlungen Rot und Gelb?
Glücklich ist, wer eine Einladung sein Eigen nennt. Denn nur mit dieser gibt's am kommenden Donnerstag Einlass zur Altweiber-Fete der "Ganz Großen Karnevals Koalition" im Krefelder Rathaus. Im "Vorraum zur Hölle" wird wie in den Vorjahren die Post abgehen. (In den restlichen 351 Tagen des Jahres findet man hier die ziemlich langweiligen Sitzungsräume C6 und C5 sowie das zugehörige Foyer.)

Sicherlich wird mancher Narr die Gelegenheit beim Schopfe fassen, Politikern aller Farbstellungen einmal so richtig seine Meinung zu sagen.
Weiter ...

Meldung:

08. Februar 2009

Mit dem Bundestagsabgeordneten Siegmund Ehrmann

Siegmund Ehrmann MdB
Für ratsuchende Krefelder ist der Bundestagsabgeordnete Siegmund Ehrmann - zuständig für den nördlichen Teil der Seidenstadt - regelmäßig persönlich zu sprechen.

Die nächste Sprechstunde findet statt am Montag, den 16. Februar, in der Zeit von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr im Abgeordnetenbüro auf dem Südwall 38.

Siegmund Ehrmann ist in dieser Zeit auch telefonisch zu erreichen, und zwar unter 319650.
Links:
Homepage von Siegmund Ehrmann MdB

Meldung:

07. Februar 2009

Mit der SPD-Landtagsabgeordneten Petra Schneppe

Montag, 16. Februar 2009, 10 Uhr bis 12 Uhr, Südwall 38
Petra Schneppe MdL
Die nächste Bürgersprechstunde der Krefelder SPD-Landtagsabgeordneten Petra Schneppe findet am Montag, den 16. Februar, von 10 bis 12 Uhr im SPD-Wahlkreisbüro am Südwall 38 statt.

Die Schul- und Sozialpolitikerin wird insbesondere Fragen und Anregungen rund um ihre Themenschwerpunkte aufnehmen.
Weiter ...

Meldung:

05. Februar 2009
SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung Krefeld-Mitte

Sprechstunde mit Ratsfrau Anke Drießen-Seeger

Mittwoch, 11. Februar 2009, 10:30 Uhr bis 11:30 Uhr, Südwall 38
Anke Drießen-Seeger
Die nächste Bürgersprechstunde SPD-Ratsfrau Anke Drießen-Seeger findet am Mittwoch, den 11. Februar, von 10:30 Uhr bis 11:30 Uhr im Josef-Hellenbrock-Haus auf dem Südwall 38 statt.

Die Politikerin wird vor allem Fragen und Anregungen rund um ihre Themenschwerpunkte Soziales, Integration und Migration aufnehmen.
Weiter ...

Zum Seitenanfang