Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Oberbürgermeister Frank Meyer
SPD-Landtagsabgeordnete Ina Spanier-Oppermann


Hauptinhaltsbereich

Oberbürgermeister Frank Meyer gratuliert Senthuran Sivananda zu seiner Wahl zum Ortsvereinsvorsitzenden

Willkommen auf der Homepage der SPD Krefeld-Mitte

Dies ist die gemeinsame Homepage der SPD-Bezirksvertretungsfraktion und des Ortsvereins Krefeld-Mitte. Ratsfrau Anke Drießen-Seeger ist Sprecherin der Bezirksfraktion, Senthuran Sivananda wurde am 20. März 2018 zum Ortsvereinsvorsitzenden gewählt. Die Ansprechpartner in den einzelnen Ratswahlbezirken finden Sie in der rechten Spalte in der Rubrik "Wahlkreisbetreuer und Bezirksvertreter".

Auf diesen Seiten finden Sie aktuelle Informationen zu den Veranstaltungen, die unser Ortsverein und unsere Bezirksvertretungsfraktion durchführen. Blättern Sie auch einfach mal im Archiv.

Für Kritik und Anregungen sind wir dankbar. Kommen Sie gerne zu unseren Sprechstunden und zu den Sitzungen der Bezirksvertretung Mitte, die Termine finden Sie ebenfalls in der rechten Spalte dieser Seite. Sie können uns auch eine E-Mail schicken: info@spd-krefeld-mitte.de

Besuchen Sie die Homepages der SPD Krefeld, unseres Oberbürgermeisters Frank Meyer und unserer Landtagsabgeordneten Ina Spanier-Oppermann.

Mit herzlichen Grüßen - Ihre SPD Krefeld-Mitte
Links:
Homepage der SPD Krefeld
Homepage von Ina Spanier-Oppermann MdL
Homepage von Oberbürgermeister Frank Meyer

Meldung:

Preisverteilung im Biergarten des Stadtwaldhauses
Krefeld-Mitte, 07. Juli 2018
Sommerferien-Programm 2018

Tolles Programm für Groß und Klein in den großen Ferien!

Anmeldung bitte unter SPD-Fraktion@krefeld.de, Tel. 862025
Gunter Demnig beim Verlegen von Stolpersteinen in der Krefelder Innenstadt
Unsere Mitglieder und unsere Freunde dürfen sich auch in diesem Jahr wieder auf das abwechslungsreiche Sommerferien-Programm der SPD Krefeld freuen. Hier geben wir schon mal einen Überblick über die Veranstaltungen, die wir von Seiten der SPD Krefeld-Mitte anbieten und die alle von Mitgliedern unseres Vorstands organisiert und begleitet werden. Änderungen vorbehalten.

Wir starten mit einem Rundgang zu den Stolpersteinen in der City. Gregor Waschau, Marc Zagrabski und Reinhard Lange konnten Sandra Franz, die neue Leiterin der NS-Dokumentationsstelle, für die Führung gewinnen.

Termin: Dienstag, 17. Juli 2018, 17 Uhr
Treffpunkt: An der Alten Synagoge, Marktstraße (gegenüber CafeIN)
Teilnehmeranzahl: 20 / Die Führung ist kostenlos
Anmeldung bitte unter SPD-Fraktion@krefeld.de, Tel. 862025
Weiter ...

Meldung:

Krefeld-Mitte, 02. Juli 2018
Wir gratulieren!

Markus Schön als neuer Geschäftsbereichsleiter offiziell im Amt

Ein „bayrischer Krefelder“ übernimmt das Zukunftsdezernat
Markus Schön und Oberbürgermeister Frank Meyer

Der „bayerische Krefelder“ Markus Schön ist als neuer Beigeordneter für Bildung, Jugend, Sport, Migration und Integration in sein Amt eingeführt worden. Bei einer Feierstunde im Kultur.Punkt der Friedenskirche erklärte Oberbürgermeister Frank Meyer: „Markus Schön steht mit beiden Beinen auf der Erde – er begegnet den Menschen auf Augenhöhe und redet nicht lange um den heißen Brei herum. Er pflegt das klare Wort – und bevor er tagelang umständliche Mails hin und her schreibt, klopft er lieber mal persönlich an die betreffende Bürotür und klärt die Fragen im direkten Gespräch. Er ist keiner, der auf Tauchstation geht, wenn es schwierig wird, und keiner, der Konflikte mit Harmonie zukleistert. Diese ehrliche und zupackende Art kommt gut an in Krefeld.“
Weiter ...

Meldung:

Krefeld-Mitte, 14. Juni 2018

SPD Krefeld-Mitte erinnert die CDU an Krefelder Werte

Senthuran Sivananda, der Vorsitzende der SPD Krefeld-Mitte, zeigt sich äußerst verwundert über das Verständnis von Religionsfreiheit bei manchen Leuten. Carla Stomps hatte auf Facebook das Ramadan-Fasten ihrer muslimischen Mitbürger als „vollkommen daneben“ bezeichnet und diese aufgefordert, lieber „richtig zu fasten“.

Sivananda erinnert daran, dass Religionsfreiheit von jeher ein wichtiges Gut in Krefeld gewesen ist. „Unsere Stadt hat eine lange Geschichte der Toleranz. Schon während des Dreißigjährigen Kriegs im 17. Jahrhundert war die Stadt ein Zufluchtsort für Mennoniten. Wie die meisten Krefelder fühlen wir Sozialdemokraten uns diesen Werten verbunden und wollen betonen, dass hier jede Person fasten kann, wie, wann, wo und mit wem sie will,“ so der Ortsvereinsvorsitzende.
Weiter ...

Meldung:

Krefeld-Mitte, 07. Juni 2018

Senthuran Sivananda: Wir wünschen uns eine sachliche Debatte über die Innenstadt

Senthuran Sivananda
Der neue Ortsvereinsvorsitzende der SPD Krefeld-Mitte, Senthuran Sivananda, freut sich über die Tatsache, dass vermehrt über die Zukunft der Innenstadt diskutiert wird. „Aber mir fehlt manchmal die Sachlichkeit in der Debatte. Die Innenstadt ist nicht so unsicher und dreckig, wie es häufig dargestellt wird.“

Sivananda verweist dabei auf die jüngste Kriminalitätsstatistik der Polizei, nach der es in Krefeld einen deutlichen Rückgang bei Delikten der Straßenkriminalität (-625), Wohnungseinbruchsdiebstahl (-213) und bei Gewaltdelikten (-64) gab. „Ich weiß, dass solche Zahlen nicht die Leute beeindrucken, die Angst haben. Angst begegnet man am besten, indem die Leute Sicherheitspersonal auf der Straße sehen“, sagt Sivananda und begrüßt die Initiative der SPD-Ratsfraktion, die das Ziel hat, den Kommunalen Ordnungsdienst aufzustocken, die Eröffnung eines Konsumraums für Drogenabhängige in der City zu prüfen und mehr Streetworker einzustellen.
Weiter ...

Meldung:

Krefeld-Mitte, 05. Juni 2018
Wir gratulieren und wünschen viel Erfolg!

Gregor Waschau ist neues Mitglied der SPD-Fraktion im Krefelder Stadtrat

2018 Gregor Waschau und Frank Meyer
Neues Mitglied der SPD-Fraktion im Krefelder Stadtrat ist jetzt Gregor Waschau. In der Sitzung des Stadtrates am 29. Mai 2018 ist er von Oberbürgermeister Frank Meyer offiziell verpflichtet worden. Gemäß Gemeindeordnung NRW werden Ratsmitglieder vom Oberbürgermeister eingeführt und zur gesetzmäßigen und gewissenhaften Wahrnehmung ihrer Aufgaben verpflichtet. Wir finden, man kann dem 39jährigen Rechtsanwalt auf dem Foto den Respekt vor seinem neuen Ehrenamt ansehen.
Weiter ...

Zum Seitenanfang